Aktuelles und Presse

26. März 2019

Praha Seidel gewinnt Red Dot Design Award

Bierglas von SAHM ausgezeichnet

*Ein außergewöhnliches Design und eine angenehme Handhabung – so konnte das Bierglas „Praha Seidel“ die Fachjury des Red Dot Design Awards überzeugen: Ab sofort darf sich das Seidel von SAHM mit dem berühmten roten Punkt schmücken. Die Kreation des Designers Rony Plesl ist eine Hommage an die barocke Architektur der „goldenen Stadt“ Prag, die sowohl für ihre historische Altstadt als auch für die tschechische Braukunst weltberühmt ist. *

Das Design des Praha Seidels wurde inspiriert von der langen Tradition der tschechischen Glasherstellung. Die ellipsenförmige Kugelschliff-Optik lässt den goldenen Inhalt in vollem Glanz erstrahlen. Gleichzeitig ermöglichen die Vertiefungen sowie der ergonomische Henkel eine ideale Handhabung des Glases, das in den Volumengrößen 300 und 500 Milliliter verfügbar ist. Mit dem Praha Seidel gewinnt SAHM bereits zum wiederholten Mal den Red Dot Design Award. „Der Gewinn dieses bekannten Preises ist eine Bestätigung unserer Arbeit, die den Designgedanken mit dem Anspruch an Funktionalität zusammenbringt. So unterstützen wir nachhaltig die handwerkliche Arbeit sowie die Intention des Bierbrauers bei jeder seiner Kreationen“, sagt Michael Sahm, Geschäftsführer von SAHM.

Der Red Dot Design Award wird jährlich verliehen und ist einer der wichtigsten internationalen Designwettbewerbe. Nur Produkte und Lösungen, die die Beurteilungskriterien wie Innovationsgrad, Funktionalität und formale Qualität in einem besonderen Maß erfüllen, erhalten den roten Punkt. Offiziell verliehen wird der Preis am 8. Juli 2019 im Essener Aalto-Theater.

SAHM ist mit über 450 Mitarbeitern weltweit einer der international führenden Anbieter von Gläsern für die Getränkeindustrie. Das mittelständische, inhabergeführte Unternehmen zählt sowohl regionale Getränkehersteller als auch internationale Konzerne zu seinem Kundenstamm. Neben modernem und innovativem Glas- und Dekordesign bietet SAHM eine Vielzahl von Service- und Logistikdienstleistungen.

Stand: 26. März 2019
Umfang: 1.972 Zeichen mit Leerzeichen
Bild: Prämiert mit dem Red Dot Design Award: das Praha Seidel von SAHM.

Unternehmenskontakt

Tobias Klein • SAHM GmbH & Co. KG
Westerwaldstraße 13 • 56203 Höhr-Grenzhausen
Tel.: 02624 188-30 • Fax: 02624 188-60
E-Mail: tobias.klein@SAHM.de • Internet: www.SAHM.de

Pressekontakt

Charlotte von Spee • additiv pr GmbH & Co. KG
Herzog-Adolf-Straße 3 • 56410 Montabaur
Tel.: 02602 95099-12 • Fax: 02602 95099-17
E-Mail: cs@additiv-pr.de • Internet: www.additiv-pr.de

12. Dezember 2018

Casual erhält German Design Award 2019

Becher von SAHM zum dritten Mal ausgezeichnet

Klassisch, minimalistisch und innovativ – mit diesen Eigenschaften überzeugte das Weizenbierglas Casual von SAHM die Jury des German Design Awards 2019. Mit der Auszeichnung Special Mention würdigt der Rat für Formgebung Produkte, deren Design besonders hervorzuheben ist. Damit erhält das Glas in diesem Jahr bereits die dritte Auszeichnung neben dem GOOD DESIGN® und dem iF Product Design Award.
 
Die SAHM GmbH & Co. KG hat den Casual ins Rennen um den German Design Award geschickt – mit Erfolg. Ab sofort darf sich der Becher mit der Auszeichnung Special Mention schmücken. Das von SAHM gestaltete Glas besticht durch minimalistisches Design, das klassische Elemente geschickt mit modernen sensorischen Aspekten verknüpft. Überzeugt haben die Jury dabei vor allem die sensorischen Gestaltungsmerkmale, die ein einzigartiges Geschmackserlebnis ermöglichen. Durch den leicht geschwungenen Glasrand erreicht das Bier fast zeitgleich alle Rezeptoren der Zunge. Auf diese Weise entsteht ein komplexes, ganzheitliches Geschmackserlebnis, das durch die angenehme Fließgeschwindigkeit unterstützt wird. Grund dafür ist das von SAHM entwickelte Konzept des TasteDesigns®: Dabei wird die Form eines jeden Glases exakt auf die jeweiligen Charaktereigenschaften eines Bieres abgestimmt. Aromen und Inhaltsstoffe kommen so bestmöglich zur Entfaltung.

Stand: 11. Dezember 2018
Umfang: 1.341 Zeichen mit Leerzeichen
Bild: Das ausgezeichnete Weizenbierglas von SAHM: Casual.

Unternehmenskontakt

Tobias Klein • SAHM GmbH & Co. KG
Westerwaldstraße 13 • 56203 Höhr-Grenzhausen
Tel.: 02624 188-30 • Fax: 02624 188-60
E-Mail: tobias.klein@SAHM.de • Internet: www.SAHM.de

Pressekontakt

Charlotte von Spee • additiv pr GmbH & Co. KG
Herzog-Adolf-Straße 3 • 56410 Montabaur
Tel.: 02602 95099-12 • Fax: 02602 95099-17
E-Mail: cs@additiv-pr.de • Internet: www.additiv-pr.de

12. Dezember 2018

Dank für 235 Jahre Treue und Engagement

SAHM ehrt 8 langjährige Mitarbeiter

Fast ein halbes Jahrhundert in einem Unternehmen – das ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich. Deshalb ehrte SAHM – Gläser für Marken – im Rahmen einer Feierstunde insgesamt 8 Mitarbeiter für ihre 45-, 40- und 25-Jährige Firmenzugehörigkeit.

Nicht selten fangen die Mitarbeiter mit einer Ausbildung bei SAHM an und weichen dem Hersteller von Glas- und Dekorlösungen aus dem Westerwald bis zum wohlverdienten Renteneintritt nicht mehr von der Seite. Die diesjährigen Jubilare sind teilweise bereits seit 1973 für SAHM tätig. Um dieses Engagement entsprechend zu würdigen, ehrten Michael Sahm und Alexandra Blanke ihre langjährigen Angestellten nun im Rahmen einer festlichen Veranstaltung. „Wir schätzen es sehr, dass unsere Mitarbeiter uns so lange die Treue halten. Sie waren in der Vergangenheit eine tragende Stütze unseres Unternehmens und werden es auch in Zukunft sein. Mit ihrem Know-how und ihrem Engagement haben sie maßgeblich zum heutigen Unternehmenserfolg beigetragen“, erklärt SAHM-Geschäftsführer Michael Sahm. Zusammengefasst blicken Sybille Scharenberg, Peter Rodert, Frieda Wolf, Rita Welter, Mümün Beyazoglu, Alexander Fidler, Stanislaus Spendel und Herbert Kesselheim auf 235 Jahre bei SAHM zurück.

2. August 2018

Bundestagsabgeordnete Konrad zu Besuch bei SAHM

Austausch über die Herausforderungen der Digitalisierung

Carina Konrad, Mitglied des Bundestags (MdB) und stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft, besuchte am 31. Juli 2018 den Hauptsitz der SAHM GmbH & Co. KG in Höhr-Grenzhausen. Im Zuge einer Werksführung erhielt sie Einblicke in die Abläufe des weltweit tätigen Unternehmens und diskutierte mit Geschäftsführer Michael Sahm über die Herausforderungen der Digitalisierung sowie die damit einhergehenden Veränderungen des modernen Arbeitsplatzes.

Von der Farbseparation über die Druckvorstufe bis hin zur Manufaktur: Pro Jahr durchlaufen viele Millionen Gläser diese Produktionsstufen bei SAHM. In Höhr-Grenzhausen werden sie designt und aufwendig veredelt, um anschließend aus dem Zentrallager in die ganze Welt verschickt zu werden. Wie sich die Arbeitsbedingungen in dem traditionsreichen Unternehmen verändert haben und welche Maßnahmen SAHM trifft, um den Anforderungen an die Digitalisierung gerecht zu werden, hat sich Carina Konrad, MdB, kürzlich persönlich angeschaut. Die in Simmern geborene Agraringenieurin ist 2017 für den Wahlkreis Mosel/Rhein/Hunsrück in den Bundestag eingezogen und beschäftigt sich mit den Schwerpunkten Agrarwirtschaft und Weinbau. „Für eine realitätsnahe Politik ist es wichtig, in regem Austausch mit Unternehmern zu stehen“, erklärt Carina Konrad. „Denn für uns Politiker gilt es, den Standort Deutschland so attraktiv wie möglich zu gestalten. Mit der fast 120-jährigen Firmengeschichte ist SAHM seit jeher ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in der Westerwald-Region und darüber hinaus. Diese gilt es nachhaltig zu stärken.“

Während der Werksführung und der Gesprächsrunde mit Michael Sahm, Geschäftsführer der SAHM GmbH & Co. KG, war vor allem das Thema Digitalisierung präsent. Für SAHM bedeutet dies neben der Einführung des papierlosen Büros und modernen Anlagen für Dekor- und Designlösungen, vor allem kurze und schnelle Wege in den Fokus des weiteren Unternehmenswachstums zu stellen. Michael Sahm fügt hinzu: „Wir investieren kontinuierlich in moderne Anlagen und Maschinen, damit die Produktion für unsere Mitarbeiter erleichtert wird und effizienter ablaufen kann. Diese Effizienz können wir an unsere Kunden weitergeben. Unsere weltweite Tätigkeit, verbunden mit der fortschreitenden Digitalisierung, erfordert dabei ein hohes Maß an Administration, den ständigen Kontakt zu Behörden und die schnelle Reaktion auf neue Technologien.“

Stand: 02. August 2018
Umfang: 2.415 Zeichen mit Leerzeichen
Bild: Carina Konrad (FDP) und Michael Sahm im Eingangsbereich des SAHM-Hauptsitzes in Höhr-Grenzhausen

Unternehmenskontakt

Tobias Klein • SAHM GmbH + Co. KG
Westerwaldstraße 13 • 56203 Höhr-Grenzhausen
Tel.: 02624 188-30 • Fax: 02624 188-60
E-Mail: tobias.klein@SAHM.de • Internet: www.SAHM.de

Pressekontakt

Charlotte von Spee • additiv pr GmbH & Co. KG
Herzog-Adolf-Straße 3 • 56410 Montabaur
Tel.: 02602 95099-12 • Fax: 02602 95099-17
E-Mail: cs@additiv-pr.de • Internet: www.additiv-pr.de

19. Juni 2018

Europäische Preisträger des World Beer Cups 2018 auf Deutschem Brauertag

SAHM und die BARTH-HAAS GROUP sponsern Preisverleihung

Am 13. Juni 2018 fand in Berlin im Rahmen des Deutschen Brauertags die Preisverleihung für die europäischen Sieger des World Beer Cups 2018 statt. Als Partnersponsoren richteten SAHM – Gläser für Marken und die BARTH-HAAS GROUP, größter Anbieter von Hopfenprodukten, die Preisverleihung aus. Die Gewinner des weltgrößten Bierwettbewerbs erwartete rund um die Ehrung ein exklusives Programm. Zusammen mit Charlie Papazian, Gründer und langjähriger Präsident der Brewers Association, verliehen SAHM und BARTH-HAAS Vertretern von 21 Brauereien die begehrten Auszeichnungen.

Ob klassisches Hefeweizen oder ein alkoholfreies Früchtebier – 8.234 Biere aus 66 Ländern konkurrierten in Nashville in 101 Kategorien um die begehrten Medaillen des World Beer Cups. Insgesamt wurden 302 Auszeichnungen an Brauereien aus der ganzen Welt verliehen. Eine Jury aus fast 300 Biersommeliers, Brauereibesitzern und Fachautoren wählte die Preisträger aus. Für die Gewinner aus Europa richteten SAHM und die BARTH-HAAS GROUP im Rahmen des Deutschen Brauertags in Berlin eine Siegerehrung aus. Die rund 200 geladenen Gäste erwartete in der Repräsentanz des Landes Baden-Württemberg ein abwechslungsreiches Programm.

Einer der großen Gewinner des Abends war die Camden Town Brewery aus London, die gleich für zwei ihrer Biere Medaillen erhielt. Zu den deutschen Preisträgern gehörten beispielsweise die Schussenrieder Brauerei Ott, das Alpirsbacher Klosterbräu, die Klosterbrauerei Weltenburg, das Hatz-Moninger Brauhaus, die Hirsch-Brauerei Honer, die Brauerei Krieger, die Brauerei Plank und die private Weißbierbrauerei Schneider.

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung auf dem Deutschen Brauertag war die Ernennung der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, zur neuen „Botschafterin des Bieres“. Diesen Anlass beging sie feierlich mit einem großen Schluck Bier aus dem Craftsman von SAHM. Der Craftsman wurde von SAHM für die urbane Craft-Beer-Szene entwickelt. Er ist elegant, aber trotzdem schlicht und funktional. Durch seine geschwungene Form unterstreicht er die unterschiedlichen Aromen der Biere auf differenzierte Weise und garantiert höchsten Trinkgenuss.

Stand: 19. Juni 2018
Umfang: 2.179 Zeichen mit Leerzeichen
Bild: Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, ist neue „Botschafterin des Bieres“. Diesen Anlass begeht sie feierlich mit einem großen Schluck Bier aus dem Craftsman von SAHM.
© CHL PhotoDesign, Christian Lietzmann

Unternehmenskontakt

Tobias Klein • SAHM GmbH + Co. KG
Westerwaldstraße 13 • 56203 Höhr-Grenzhausen
Tel.: 02624 188-30 • Fax: 02624 188-60
E-Mail: tobias.klein@SAHM.de • Internet: www.SAHM.de

Pressekontakt

Charlotte von Spee • additiv pr GmbH & Co. KG
Herzog-Adolf-Straße 3 • 56410 Montabaur
Tel.: 02602 95099-12 • Fax: 02602 95099-17
E-Mail: cs@additiv-pr.de • Internet: www.additiv-pr.de